Mit der WelterbeCard die Region entdecken!

welterbecard.de
Gartenreichsommer in Wörlitz

Prächtige Barockgärten, kunstvoll angelegte Landschaftsparks und idyllische Anlagen mit botanischer Fülle - Parks & Gärten prägen seit Jahrhunderten das Bild Europas. Auch Sachsen-Anhalt ist voller historischer Gartenträume, von denen über 15 malerische Anlagen des Verbunds ‚Gartenträume‘ sowie zahlreiche andere Parks und Gärten auf der Strecke von Goslar nach Dessau liegen. 

Unterwegs mit dem Fahrrad kannst Du vom Schlosspark über den Klostergarten, vom Waldpark über den Landschaftspark bis hin zum Stiftsgarten verschiedene Gartentypen kennenlernen. Nicht zu vergessen die reizvollen Skulpturen, Schlösser und Gutshäuser, die meist im Zentrum der Anlagen stehen und im Ensemble von der Geschichte der Gartenkunst vom Barock bis heute erzähle

 


 

Entschleunigung pur erfährst Du zunächst am Rande des Nationalparks Harz, der mit einer sagenumwobenen Bergwildnis mit ausgedehnten Wäldern, bizarren Felsen, jahrhundertealten Mooren und dem majestätischen Brocken in der Ferne beeindruckt.

Unvergessliche Erlebnisse bieten dann ein Spaziergang durch die Klostergärten in Michaelstein, klassische Konzerte vor der traumhaften Kulisse der barocken Schlossgärten Blankenburg oder ein Picknick im Schlosspark Ballenstedt.

Weiter geht’s durch den Naturpark Unteres Saaletal mit der Saalestadt Bernburg als besonderem Highlight inmitten des Schutzgebietes. Der Naturpark fasziniert mit seinem malerischen Flusslauf vorbei an steilen Felsen und schmalen Tälern und einer märchenhaften Auenlandschaft.

Ein Muss ist abschließend das UNESCO Gartenreich Dessau-Wörlitz, das als Gesamtkunstwerk der Aufklärung gilt. Inspiriert durch seine Reisen in Europa hat der damals amtierende „Fürst Franz“ im 18. Jahrhundert insgesamt sieben Gärten nach englischem Vorbild anlegen lassen, die erstmals einer breiten Öffentlichkeit zu Bildungszwecken zugänglich waren.

Schloss und Schlosspark Ballenstedt

Ein Märchenschloss im Harz, so sagt man von Schloss Ballenstedt. Und wirklich, die barocke Dreiflügelanlage, die im 18. Jahrhundert unter Einbezug der ehemaligen mittelalterlichen Klosteranlage entstanden ist, liegt traumhaft schön.
» weiterlesen

Naturpark Unteres Saaletal

Die Schönheit der Landschaft des Unteren Saaletals entlang des Flusslaufs der Saale mit märchenhaften Auenwäldern, steilen Felsen und schmalen Tälern hat seit je her KünstlerInnen in ihrem Schaffen inspiriert.

» weiterlesen

Nicht verpassen!

Schloss und Park Luisium, Dessau-Roßlau

FrauenOrte in Sachsen-Anhalt

Frauengeschichten erfahren

Auf Spurensuche historischer Frauenpersönlichkeiten hat sich das im Jahr 2000 gegründete Projekt FrauenOrte begeben, das an über 50 Orten bedeutende Frauengeschichten lebendig werden lässt. Gezeigt werden unterschiedliche Lebensräume und -entwürfe von bemerkenswerten ‚Töchtern der Region‘, die in politischer, sozialer, kultureller, wissenschaftlicher oder wirtschaftlicher Hinsicht Herausragendes geleistet haben. Während etwa Kloster Drübeck an der ‚Straße der Romanik‘ seine wechselvolle Geschichte ab 960 im Hinblick auf seine großen Frauenpersönlichkeiten thematisiert, dreht sich in Quedlinburg im Klopstockhaus und im Geburts- und Sterbehaus von Dr. Dorothea Erxleben, Deutschlands erster promovierter Ärztin, alles um Frauenbildung. Mehr über Henriette Catharina erfährst Du dann am ehemaligen Schloss Dessau und im Schloss Oranienbaum. Die einstige Fürstin von Anhalt-Dessau brachte beim Wiederaufbau nach dem dreißigjährigen Krieg wichtige wirtschaftliche und kulturelle Impulse aus den modernen Niederlanden mit.

» weiterlesen
Eulenspiegelturm in Bernburg (Saale)

Straße der Romanik

Entdeckungsreise in das deutsche und europäische Mittelalter

Zwischen 950 und 1250 entwickelte sich die Region des heutigen Sachsen-Anhalts unter der Herrschaft der Ottonen zu einem politischen und kulturellen Zentrum Europas. Wie kaum in einem anderen Bundesland sind in Sachsen-Anhalt die Hinterlassenschaften aus dieser Blütezeit in solcher Pracht und Vielfalt erhalten geblieben. Seit 2007 ist die "Straße der Romanik" europaweit vernetzt und Teil der vom Europarat ausgewiesenen Europäischen Kulturstraße TRANSROMANICA, die Romanikbauwerke in Sachsen-Anhalt, Österreich, Italien, Spanien, Frankreich, Portugal, Rumänien und Serbien miteinander verbindet. Wie auf einer Perlenkette aufgereiht, präsentieren sich entlang des Europaradweges R1 über zehn Klöster und Dome, Schatzkammern, Dorfkirchen, Burgen und Schlösser als Zeitzeugen einer wegweisenden Epoche deutscher und europäischer Geschichte des Mittelalters.

» weiterlesen

Regionale Produkte entlang der Kulturgeschichte

Harzer Likör Manukfaktur

Regionalmarke Typisch Harz

Ausgezeichnete kulinarische Spezialitäten und traditionelles Handwerk

Der Harz ist reich an hochwertigen Produkten, kulinarischen Spezialitäten und traditionellem Handwerk. Immer mehr sind mit der Regionalmarke "Typisch Harz" ausgezeichnet. Bei der Vergabe des Labels spielt neben den zu erfüllenden Kriterien der jeweiligen Produktgruppe die qualitative Wertigkeit des Produktes nach dem Grundsatz „Klasse statt Masse“ eine zentrale Rolle. Das Label „Typisch Harz“ wird in neun Produktgruppen vergeben.
» weiterlesen

WelterbeKaffee

WelterbeKaffee

Eine regionale Kaffeespezialität aus der WelterbeRegion

Mitten in der Corona-Zeit kam die Idee zu einem ganz besonderen Gemeinschaftsprojekt - Ein guter, regionaler Kaffee als leckeres Mitbringsel für zu Hause. Der WelterbeKaffee ist ein Kooperationsprojekt des WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V. und den regionalen Kaffeeröstern Hannemann Köthen und Kaffeemänner Aschersleben. Beide Kaffeeröstereien befindet sich am Europaradweg R1.
» weiterlesen

Die Highlights entlang der Kulturgeschichte

Anreiseinformationen

Die Etappenstart- und Endpunkte Goslar, Wernigerode, Thale, Seeland/Gatersleben, Bernburg (Saale) und Dessau-Roßlau sind problemlos mit dem Zug erreichbar.

In allen Nahverkehrszügen der Deutschen Bahn ist die Fahrradmitnahme in Sachsen-Anhalt sowie in den Nahverkehrszügen innerhalb des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes (MDV) im Rahmen vorhandener Kapazitäten kostenfrei möglich.

Der Europaradweg R1 kreuzt auf diesem Abschnitt folgende Radwege:

 

Kontaktinformationen

Logo WelterbeRegion

WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V.
Neustraße 13
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel. 03491 402610
info@anhalt-dessau-wittenberg.de
www.anhalt-dessau-wittenberg.de

Logo Harz

Harzer Tourismusverband e.V.
Marktstraße 45
38640 Goslar
Tel. 053 2134040
info@harzinfo.de
www.harzinfo.de

Unsere Tagesetappen-Empfehlung

Etappe Goslar-Wernigerode

Diese Etappe startet in der UNESCO-Welterbestadt Goslar und führt am Nordharzrand entlang durch die Kurorte Bad Harzburg und Ilsenburg nach Wernigerode, die bunte Stadt am Harz.

» weiterlesen

Etappe Wernigerode - Thale

Der Harz ist eine verzaubernde Naturkulisse, die mit reizvollen Fachwerkstädten und historischen Bauwerken gespickt ist. Durch Harzwanderer wie Goethe und Heine erhielt diese Mittelgebirgslandschaft einen festen Platz in der Weltliteratur und wirkt noch immer inspirierend auf ihre Gäste.

» weiterlesen

Etappe Thale - Seeland

Auf der Etappe in das östliche Harzvorland wechseln sich Naturerlebnisse der Harzer Bergwelt mit kulturhistorischen Highlights der Romanik ab. Der Weg führt durch eine richtungweisende Epoche deutscher und europäischer Geschichte zu den Gründungsorten des Fürstentums Anhalt.

» weiterlesen

Etappe Seeland - Bernburg (Saale)

Aus dem Landkreis Harz kommend, geht der R1 in den Salzlandkreis über und durchstreift zunächst das Harzer Seeland, ein weitläufiges Natur- und Naherholungsgebiet mit reizvoller Landschaft und herrlichen Ausblicken. Der Name des Landkreises bezieht sich auf den Bodenschatz Salz, der die Region…

» weiterlesen

Etappe Bernburg (Saale) - Dessau-Roßlau

Diese Etappe führt durch das Zentrum einer Region, die reich an bedeutenden Zeugnissen menschlichen Denkens und Schaffens ist. Ob Architektur, Medizin, Rechtsprechung, Musik oder Literatur – Fortschrittsdenken und Emanzipation prägen die Region Anhalt seit über acht Jahrhunderten. Heute ziert…

» weiterlesen
WelterbeCard

WelterbeCard - Schont die Urlaubskasse

Mit dieser Gästekarte zahlen Sie nur einmal und können kostenfrei 18x UNESCO-Welterbe erleben und über 125 weitere Leistungen aus Kunst, Kultur, Natur und Freizeit nutzen.

Mehr Informationen unter www.welterbecard.de.