Nikolaikirche Potsdam

Die Nikolaikirche ist mit ihrer aus allen Himmelsrichtungen sichtbaren Kuppel das wohl markanteste Gebäude Potsdams und versprüht italienisches Flair.
Die Nikolaikirche am Alten Markt ist mit ihrer aus allen Himmelsrichtungen sichtbaren Kuppel das wohl markanteste Gebäude der Landeshauptstadt Potsdam und versprüht italienisches Flair. Nachdem 1795 die alte Nikolaikirche abgebrannt war, wurde 1800 ihr Wiederaufbau geplant. Die Grundsteinlegung des von Karl Friedrich Schinkel geplanten Bauwerks verzögerte sich allerdings bis 1837. Nach verschiedenen Planungsideen hatte sich ein Zentralbau durchgesetzt, der einem Kubus auf quadratischem Grundriss glich. Zunächst wurde nur der Unterbau fertiggestellt. Erst später kam das Kuppeldach hinzu. 1850 wurde die Kirche erneut geweiht. Nach schweren Zerstörungen im 2. Weltkrieg wurde die Kirche 1981 zum dritten Mal geweiht. Seitdem findet wieder jeden Sonntag ein Gottesdienst statt. Außerdem lädt die Kirche zu zahlreichen Konzerten und Veranstaltungen ein. Die Kirchenbesichtigung und der Turmaufstieg kosten 5,00 Euro. Von der Aussichtsplattform haben die Gäste einen herrlichen Blick über die ganze Stadt. Die Nikolaikirche ist eine Radwegekirche und liegt in der Nähe des R1-Europaradweges.

Öffnungszeiten

Datum
-
Wochentag
Sonntag
Uhrzeit (von)
10:30:00
Uhrzeit (bis)
19:30:00
Datum
-
Wochentag
Sonntag
Uhrzeit (von)
10:30:00
Uhrzeit (bis)
19:30:00
Datum
-
Wochentag
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Uhrzeit (von)
09:30:00
09:30:00
09:30:00
09:30:00
09:30:00
09:30:00
Uhrzeit (bis)
19:30:00
19:30:00
19:30:00
19:30:00
19:30:00
19:30:00
Datum
-
Wochentag
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Uhrzeit (von)
09:30:00
09:30:00
09:30:00
09:30:00
09:30:00
09:30:00
Uhrzeit (bis)
19:30:00
19:30:00
19:30:00
19:30:00
19:30:00
19:30:00