billerbeck-haus-runde

Haus Runde

Haus Runde wurde erstmals im Jahr 1370 urkundlich erwähnt. Die Hofanlage befindet sich nur ca. 24 km nordwestlich von der wunderschönen Universitätsstadt Münster entfernt, etwas außerhalb der Kleinstadt Billerbeck. Das Betreten der Anlage ist nur mit vorheriger Anmeldung gestattet. Es lässt sich aber auch ein guter Einblick über die Gräfte gewinnen. Das malerische Anwesen wird heute unter anderem als Event- und Hochzeitslocation genutzt.

Haus Runde wurde erstmals im Jahr 1370 urkundlich erwähnt. Die Hofanlage befindet sich nur ca. 24 km nordwestlich von der wunderschönen Universitätsstadt Münster entfernt, etwas außerhalb der Kleinstadt Billerbeck. Das Betreten der Anlage ist nur mit vorheriger Anmeldung gestattet. Es lässt sich aber auch ein guter Einblick über die Gräfte gewinnen. Das malerische Anwesen wird heute unter anderem als Event- und Hochzeitslocation genutzt.

Informationen zur Geschichte

Haus Runde präsentiert sich als historische Gräftenanlage mit ländlichem Charme. Erstmals urkundlich erwähnt wurde das Anwesen 1370 als einer der Haupthöfe des münsterschen Stifts St. Mauritz. Da er von der Familie Bertling bewirtschaftet wurde, trug er zu der Zeit auch deren Namen. Erst 1693 ging der Hof durch Heirat an die Familie Runde. Den Namen „Haus Runde“ bekam er 1744, als der angeheiratete Joan Werner Olfers das Anwesen nach seiner Frau benannte.

Auffällig ist, dass Wohnhaus und Speicher schon früh aus Stein und nicht aus Fachwerk erbaut wurden, obwohl weder ein Schulte noch ein hochrangiger Geistlicher des Stifts auf dem Hof wohnten. Der im Stil der Renaissance gehaltene Speicher stammt vermutlich aus dem 16. Jahrhundert. Im 19 Jahrhundert kamen weitere Gebäude hinzu, wie das ehemalige Brau- und Lagerhaus mit seinem Uhr- und Glockenlaufwerk, das 1870 entstand und später zum Wohnhaus ausgebaut wurde. 1890 wurde die steinerne Brücke erneuert und außerhalb der Gräfte ein öffentlich zugänglicher Landschaftspark angelegt.

1937 übernahm die Familie von Olfers die Bewirtschaftung von Haus Runde, betreibt Obstbau auf einem Teil der Flächen und trägt mit der liebevollen Pflege des Gartens zum Erhalt des Anwesens bei. Außerdem können Paare auf Haus Runde eine einmalige Hochzeit feiern. Die Anlage ist bewohnt und mit vorheriger Anmeldung zu besichtigen. Ein guter Blick kann aber auch über die Gräfte hinweg geworfen werden.

Informationen zur Besichtigung

  • Haus Runde kann nur auf Anfrage besichtigt werden. Ein betreten der Anlage ist ohne Anmeldung nicht gestattet.
  • Außenbesichtigungen sind nur außerhalb der Gräfte möglich.
  • Die Anlage wird regelmäßig als Event- und Hochzeitslocation genutzt.
billerbeck-haus-runde
billerbeck-haus-runde-baumberge
billerbeck-haus-runde-hofanlage
billerbeck-haus-runde-torhaus
billerbeck-haus-runde-graefte
billerbeck-haus-runde-event