Münster Schloss Haus Rüschhaus

Haus Rüschhaus

Nur wenige Kilometer von Münster entfernt liegt das romantische Haus Rüschhaus. Die berühmte Dichterin Annette von Droste-Hülshoff lebte hier 20 Jahre und schrieb während dieser Zeit erfolgreiche Werke. Umgeben ist Haus Rüschhaus von einer barocken Gartenanlage.

Informationen zur Besichtigung

  • Eine Außenbesichtigung der Anlage ist jederzeit möglich.
  • Innenbesichtigung vom 01.04. bis 31.10. im Rahmen einer Führung möglich. 
  • Mittwoch bis Sonntag 11:00, 12:00, 13:30, 14:30, 15:30 Uhr
  • Zu den normalen Öffnungszeiten stehen vor Ort 2 VR-Brillen mit Audiospur zur Verfügung. Die VR-Brillen ermöglichen einen 360-Grad Blick in die historischen Innenräume. 

Informationen zur Geschichte

Haus Rüschhaus wurde in der Zeit von 1745 bis 1749 erbaut. Der westfälische Barockmeister Johann Conrad Schlaun erschaffte sich mit Haus Rüschhaus seinen eigenen Landsitz auf einer alten Gräftenhofanlage. Das Haus vereinigt innen wie außen Merkmale bäuerlicher, repräsentativer und herrschaftlicher Architektur. Die Gräfteninsel bekam von Schlaun eine klare Form und der Nutz- und Ziergarten dem barocken Stil entsprechend symmetrisch aufgebaut. 

Nach dem Tod des Vaters zog die Autorin Anette von Droste-Hülshoff mit ihrer Schwester und ihrer Mutter in das Haus Rüschhaus. Das kleine Barockhaus liegt etwa 5 km von Burg Hülshoff, dem Geburtshaus von Anette von Droste-Hülshoff entfernt. Anette von Droste-Hülshoff bewohnte von 1826 bis 1846 das Zwischengeschoss des Hauses. Zu ihrer Zeit war der Nutzgarten verwildert und wurde erst später nach Schlauns Plänen wieder als Barockgarten angelegt.

Münster Schloss Haus Rüschhaus
Münster Schloss Haus Rüschhaus Winter
Münster Schloss Park Haus Rüschhaus
haus-rüschhaus-münster
muenster-schloss-haus-rueschhaus-innen